Reinhard Pontius...aus dem Fließenden...

Am Sonntag, den 09. Oktober 2011, um 14:00 Uhr Im Judeichbau,Fachrichtung Forstwissenschaften Tharandt, Pienner Straße 19

Anlässlich des 200jährigen Bestehens dieser Einrichtung sind 7 ungewöhnliche Holzskulpturen von Reinhard Pontius zu sehen, die fachkundig von Prof. Dr. A. Roloff vorgestellt werden.

Ab 15:00 Uhr sind 5 weitere Exponate in Ihrer Buchhandlung Findus zu sehen.
Den musikalischen Rahmen der Vernissage bilden 3 Kompositionen von Agnes Ponizil für Stimme Solo und Holzklang-Objekte. Sie schuf "Vertonungen" zu ausgestellten Skulpturen und Texten von Harald Weißwange und Reinhard Pontius, die sie zur Uraufführung bringen wird.

Die kalligraphischen Partituren werden im Rahmen der Ausstellung gezeigt.
Reinhard Pontius wuchs in Meissen auf und lebt jetzt in Dresden. Der gelernte Kunsttischler ist freischaffender Holzgestalter und Bildhauer in eigener AtelierWerkstatt.