Irina LiebmannDie freien Frauen

Am Dienstag, den 12. April 2005, um 19:30 Uhr in unseren Geschäftsräumen in Tharandt

Elisabeth Schlosser hat einen erwachsenen Sohn, der nicht mehr mit ihr spricht. Er arbeitet nicht und isst auch nicht mehr, vielleicht ist er krank. Immerhin äußert er eines Tages, dass er sie für die Falsche hält.
Seine Mutter versucht herauszufinden, was damit gemeint sein könnte. Von Zweifeln und einer großen Ratlosigkeit befallen macht sich Elisabeth Schlosser auf den Weg, ihren Sohn zu retten und die vielen Momente der eigenen Biographie zu einem sinnvollen Kontinuum zu fügen.

Irina Liebmanns lang erwarteter Roman steht in der Tradition der deutschen phantastischen Erzählung, eine Tradition, die die Grenze von Märchen und Novelle streift und doch Bilder tiefer Wirklichkeit schafft.
Irina Liebmann wurde in Moskau 1943 geboren und lebt seit 1975 als freie Autorin in Berlin. Sie ist für ihr Werk vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Aspekte- Literaturpreis. Dieses Buch eroberte den 2. Platz auf der ZEIT-Liste, es wird von der Kritik als ihr bislang bestes Buch gelobt.

Eintritt: 5,-€