Veranstaltungen

Barbara SichtermannMary Shelley - Leben und Leidenschaften der Schöpferin des „Frankenstein“

Am Dienstag, den 30. Januar 2018, um 19:30 Uhr In unseren Geschäftsräumen in Tharandt

Sein Name wurde zum Synonym für den wissenschaftlichen Sündenfall: Viktor Frankenstein verfällt dem Gedanken, das Geheimnis des Lebens zu ergründen und einen künstlichen Menschen zu erschaffen, der nicht von Krankheit und Tod geplagt wird. Aus Leichenteilen erzeugt er ein Wesen, das sich aufgrund der Feindseligkeiten, die ihm überall entgegenschlägt, allmählich zu dem Monster entwickelt, für das es alle von Anfang an gehalten haben. Schließlich wendet sich die namenlos bleibende Kreatur gegen ihren Schöpfer.

Vor 200 Jahren wurde der Schauerroman „Frankenstein“ erstmals veröffentlicht. Mary Shelley (1797-1851) griff motivisch auf den antiken Mythos von Prometheus, der sich anmaßt, selbst Leben zu erschaffen, zurück. Vor dem Hintergrund der zeitgenössischen sozialen und naturwissenschaftlichen Umwälzungen gestaltete sie ihre Geschichte meisterhaft in mehreren in einander verwobenen Erzählschichten zu einer Schreckensparabel, die nach wie vor beklemmend aktuell ist.

Barbara Sichtermann ist eine Biographie vom Feinsten gelungen. Mit hoher Detailtreue und zugleich sprachlicher Leichtigkeit schafft sie einen Roman, der die lebensfrohe junge Autorin und ihre ebenso ungewöhnlichen Partner zum Leben erweckt und als visionäre Vordenker unserer Zeit mit ihren Chancen und Schrecken erscheinen lässt.