Mara AndeckWen küss ich und wenn ja, wie viele? (1)

Boje

Es geht um Lilia. Lilia ist gerade 16 Jahre alt geworden und hatte gehofft, dass ihre Klassenkameraden eine Überraschungspartie für sie machen würden. Aber es ist weit und breit keine in Sicht. Jedoch das größte Problem für Lilia ist, dass sie noch keinen Jungen geküsst hat. Das muss sich ändern. Bloß gut, dass Lilia gerade ein Referat zum „Balzverhalten im Tierreich“ halten muss. Denn "wir Menschen sind ja ach nur Tiere ohne Fell".- So beschließt sie kurzerhand, das Wissen einfach in ihrem eigenen Leben anzuwenden. Ziel ist, am Ende will sie küssen - und zwar unbedingt den Richtigen.

Ich finde das Buch voll klasse, spitze, einfach genial!

Hier der wichtigste Spruch aus dem Buch:

„Wissenschaftliche Erkenntnis des Tages:

Von den Gladiatorenfröschen kann man viel lernen. Auf der Suche nach dem Frosch fürs Leben hüpft die Fröschin von Männchen zu Männchen und haut jedem so richtig eine rein. Wer umfällt, ist raus aus dem Spiel. Am Schluss nimmt sie den, der übrig bleibt, denn der kann am Besten wegstecken.“

Hmmm, gefällt mir irgendwie... verstößt aber vermutlich gegen die Schulordnung.

Geeignet für Mädchen ab 12

5 von 5 Sternen

Mara Andeck: "Wen küss ich und wenn ja, wie viele? (1)"
Boje, Taschenbuch, 12,99.
Diese Besprechung schrieb Isabelle (11 Jahre).