Agnés DesartheVerliebt noch mal!

Fischer Schatzinsel

"Achtklässler, zuverlässig, guter Schüler, gibt Nachhilfeunterricht für Grundschüler. Alle Fächer 60 Francs pro Stunde. Frei jeden Nachmittag von 17.00 bis 19.30 Uhr. Telefon: 0148051829."

Das ist der Versuch eines französischen Jungen namens Louis Amadeus Gandhi Desruelles an Geld zu kommen. Denn für die 120 Francs, die er von seiner Mutter für die Schulversicherung bekommen hat, ist er ins Kino gegangen, um sich zu amüsieren - er liebt Kino über alles. Zusätzlich muss er mit der Scheidung seiner Eltern, der weiten Entfernung zwischen ihm und seinem verehrten und von ihm bewunderten Bruder, der Unfähigkeit seines Vaters, Kinder zu erziehen, und den Problemen in der Schule - besonders mit seinen Mitschülern - zurechtkommen.

Doch damit nicht genug. Zu allem Überfluss verliebt er sich auch noch unsterblich in ein Mädchen. "Oberhalb der zinnoberroten Turnschuhe sah ich Jeans, dann eine marineblaue Wolljacke mit Kapuze und darüber - plötzlich genau vor mir - ein dreieckiges Gesicht mit matter Haut, zwei dunklen Mandelaugen und ganz oben zu einem Knoten geflochtenen Haaren, die wie Windbeutel aus Schokolade auf ihrem Kopf thronten."

Man mag's kaum glauben, aber am Ende wenden sich alle Probleme des kleinen Franzosen doch noch zum Guten.

Mit dem Buch "Verliebt noch mal!" schreibt Agnés Desarthe eine realistische Geschichte über einen französischen Jungen in der Zeit als Teenager. Schließlich ist es in Frankreich auch nicht anders als in Deutschland. Es haben alle die gleichen Nöte und Sorgen, und alle wissen sie gleich zu lösen - oder auch nicht.

Agnés Desarthe: "Verliebt noch mal!"
Fischer Schatzinsel, Taschenbuch, 6.90 Euro.
Diese Besprechung schrieb Gisa Helmig.