Karin BaronTote tragen keine Pelzmützen

KOSMOS

Fanny macht Winterferien in Potsdam. Aber statt mit ihrem Freund Jan etwas zu unternehmen, muss sie Babysitter spielen. Eines Tages hört sie zwei seltsame Dialoge am Babyphone mit. Der erste hört sich an wie eine Seifenoper. Die zweite beunruhigt Fanny sehr. Später kommt in den Nachrichten, dass ein Baby (namens Tessa) entführt und die Mutter des Kindes ermordet wurde. Der Vater macht sich große Sorgen. Fanny bekommt den Verdacht, dass sie dieses Verbrechen am Babyphone mitgehört hat. Am nächsten Tag trifft sie eine ausländische Babysitterin, die Eva heißt. Sie betreut ein Baby namens Sissi. Die beiden verstehen sich sehr gut und werden Freundinnen. Doch als Fanny Eva von der Kindesentführung erzählt, wird Eva nervös. Und auch sonst ist sie komisch drauf. Könnte es sein, dass sie vielleicht Tessa entführt hat?...

Ich finde das Buch gut geschrieben, aber an manchen Stellen verwirrend. Gut finde ich das Cover und den Anfang. Das Buch ist eine Mischung aus Spannung, Liebe und Humor. Ich finde es interressant.

ALTER: ab 12

für Mädchen

4 1/2 Sterne

Karin Baron: "Tote tragen keine Pelzmützen"
KOSMOS, Taschenbuch, 9,99.
Diese Besprechung schrieb Anja.