Bernhard SchlinkLiebesfluchten

Diogenes Verlag

Nichts fasziniert den Men-schen mehr als die Liebe. Sie ist eine mysteriöse Wi-derspiegelung des inner-sten Seins und somit Brennpunkt seiner Identi-tät.

Bernhard Schlink ist es in seinem Buch gelungen, die Tiefen der Liebe aufzuspü-ren und sie in sieben Geschichten auf subtile Art und Weise zum Ausdruck zu bringen. Mit einem hohen Maß an Qualität in seinem ihm eigenen Stil des Erzählens beschreibt Schlink die verschiedensten Fluchtformen der Liebe und man erschrickt vor ihrer Realität: fatale Verwirrungen, verzweifelte Seitensprünge, Schuld und Verletzung. Verblüffend ist die ungeschminkte und lebendige Darstellung der Figuren, aber auch die Selbstverständlichkeit ihres Handelns. Beim Lesen fesseln die niederschmetternden Tatsachen, und von Ohnmacht überwältigt kann man sich kaum der Wirkung entziehen.

Dieses lohnenswerte Buch ist wiederum ein Beweis, dass über Liebe niemals alles gesagt ist.

Bernhard Schlink: "Liebesfluchten"
Diogenes Verlag, gebunden, 19,90 Euro.
Diese Besprechung schrieb Doreen Ille.