Kristof MagnussonDas war ich nicht

Kunstmann

Ein tolles Buch, ein wirklich tolles Buch! Ein übermüdeter Börsenhändler verliert die Kontrolle über das, was er tut, ein alternder Bestsellerautor gibt sich und das Schreiben auf und seine deutsche Übersetzerin setzt ihm zu, er möge doch endlich wieder schreiben, damit sie wieder an Geld herankommt. Drei für sich genommen schon komische Geschichtchen, in ihrer Verknüpfung wird daraus aber ein spritziger, spannender und sehr ungewöhnlicher Roman.

Unglaublich, dass dies der erste Roman des 33-jährgen Kristof Magnusson ist. Ein Talent, das hoffentlich nicht so schnell aufgibt wie sein Protagonist. Meine Empfehlung: unbedingt lesen!

Kristof Magnusson: "Das war ich nicht"
Kunstmann, gebunden, 19,90 Euro.
Diese Besprechung schrieb Jörn Erler.