AnonymusDas Buch ohne Namen

Bastei Lübbe

Eine Stadt, die auf keiner Karte verzeichnet ist, in der Realität aber existiert.

Vor fünf Jahren kam Bourbon Kid nach San Mondega und ermordete die halbe Stadt. Ein Glas Bourbon Whiskey und der Mann dreht durch.

Und jetzt wird wieder gemordet. Nur einer glaubt, dass Bourbon Kid wieder da ist, denn dieser starb angeblich vor fünf Jahren.

Und dann bekommt Detektiv Somers, welcher Bourbon Kid in Verdacht hat, Unterstützung von Detektiv Jensen, ein Spezialist für Übernatürliches.

Und schließlich gibt es da noch die wunderschöne Jessica, die nach fünf Jahren wieder aus dem Koma erwacht und sich postwendend dem bekanntesten Kopfgeldjäger an den Hals wirft.

Zwei Kung-Fu-Mönche kommen zum ersten Mal von ihrer heiligen Insel herunter und alle suchen sie nur eins: Den blauen Stein des Mondes.

Verwicklungen, Bluttaten, Untote und jeder der das Buch liest, stirbt!

Wer einmal angefangen hat, muss weiter lesen, aber es ist nicht zu empfehlen abends im Bett zu lesen. Es kommen nur unwesentlich weniger Leichen als das Buch Seiten hat vor...

Anonymus: "Das Buch ohne Namen"
Bastei Lübbe, gebunden, 16,95 Euro.
Diese Besprechung schrieb Barbara Oswald.